Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

von Marie Luise Bark

Zum Abschluss der Ferien gab es für mich und alle Segelkinder vom WVG eine Segelwoche.

Nach zwei Jahren war ich neugierig darauf, wieviel ich noch vom Segeln wusste und war sehr gespannt. Ich freute mich auch darauf, wieder ein paar Mädchen wiederzutreffen. Mit Nina und auch Victoria hatte ich mich nämlich gut verstanden. Auch in diesem Jahr waren wieder ein paar Kinder dabei, die zum ersten Mal Segelluft schnuppern wollten. Wir trafen uns also am Montag, lernten ein paar neue Kinder kennen und wurden in Gruppen eingeteilt.

Die fortgeschrittenen Optis und Laser sind auch schon gesegelt, die Anfänger haben sich erst einmal mit den Booten und Theorie beschäftigt. Ich war gespannt, wie das bei mir laufen würde, ein bisschen aufgeregt war ich aber schon, Refa hat mir noch geholfen, die Pinnenverlängerung richtig zu benutzen und dann ging es eigentlich ganz gut.

Das Mittagessen wurde auch auch in diesem Jahr vom Kurhaus gesponsert und z.B. das Geschnetzelte mit Reis und Pilzen war richtig lecker. Es gab auch immer vegetarisches Essen. Nach dem Mittagessen war wieder Segeln angesagt und zum Abschluss Baden.

Zum Glück hatten wir die ganze Woche gutes Wetter, so dass wir jeden Tag segeln konnten. Und jeden Tag wurde es auch ein bisschen besser, aber ganz zufrieden war ich nicht mit mir. Refa meinte Mittwochabend, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen wäre und es ist ganz normal, dass nicht alle Manöver gleich klappen würden.

Am Mittwoch war toll, dass wir alle blaue  Poloshirts bekommen haben. Vielen Dank an die Sponsoren: Stahlbau Stieblich, Kur- und Strandhaus am Inselsee und GüstrowCard! Und vielen Dank auch noch an Familie Hinz für das schöne Mittagessen jeden Tag!

Auf den Donnerstag habe ich mich sehr gefreut, weil wir nach Bölkow gesegelt sind. Im Kutter sind alle Kinder mitgefahren, die die lange Strecke noch nicht segeln wollten oder konnten. Es war ganz gut Wind und wir mussten fast die ganze Strecke kreuzen. Durch den Schwanenhals wurden wir geschleppt. In Bölkow wurden wir schon erwartet und es roch ganz gut nach Grill. Die Burger haben toll geschmeckt und alle haben gut gefuttert. Dann haben wir noch gebadet. Gegen 14 Uhr ging es dann wieder auf den Rückweg und wir haben auch noch eine Wettfahrt gesegelt auf dem 2. See. Am Abend war ich ganz schön kaputt.

Am Freitag haben wir vormittags noch ganz normal Training gemacht und am Nachmittag war wieder Regatta. Mir macht das Segeln sehr viel Spaß und darum habe ich Mama und Papa gefragt, ob ich am Sonnabend noch die Schulanfangsregatta mitsegeln durfte. Es waren 8 Optis am Start und ich habe den 4. Platz belegt. Es wurde noch einmal schön gegrillt und es gab auch Melone, Kuchen und bei der Siegerehrung eine kleine Überraschungstüte für jeden Teilnehmer.

Es war eine tolle, lustige und lehrreiche Woche!    
Marie Luise Bark

Wetter

Statistik

HeuteHeute567
GesternGestern1269
Diese WocheDiese Woche7963
Dieser MonatDieser Monat27541
gesamtgesamt1397398
Max. 14.08.2018 : 2053