Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Dr. Jörn-Christoph Jansen (WVG) leitete erneut Internationale Segeljury

Die 81. WARNEMÜNDER WOCHE 2018 ist inzwischen Geschichte. Die Segler sind abgereist und die die Helfer haben wieder alles abgebaut. Rund 350 Helfer haben das Regattageschehen rund um 1.800 Segler in 1.000 Booten aus 33 Nationen von den Seychellen, über Neuseeland, Australien, aus Argentinien, Brasilien und ganz Europa bis hin zu den Vereinigten Staaten gemanagt. Höhepunkte der Wettfahrten vor Warnemünde waren zweifelsohne die Weltmeisterschaften der OK Dinghy, die Europameisterschaft der Kiteboarder und der A-Cats sowie der Laser Europacup und die Internationale Deutsche Meisterschaft Klasse Korsar.

Seit 2009 gehört Jörn-Christoph Jansen vom Wassersport-Verein-Güstrow 1928 e. V. (WVG) zu jenen, die zehn Tage vor Ort waren. Der Güstrower ist nationaler Schiedsrichter des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) und leitet seit 2016 als Chairman die Internationale Jury. „Wir hatten zum ersten Mal Schiedsrichter aus Israel und der Türkei im Team. Insgesamt bestand die Jury aus zwölf Nationen und war international wie nie zuvor“, erläuterte Jansen, der seit 2012 auch Teil des ehrenamtlichen Organisationsteams der WARNEMÜNDER WOCHE ist. Neben der Türkei und Israel stammten die Schiedsrichter aus Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Österreich und Deutschland.

Internationale Jury der 81. WARNEMÜNDER WOCHE (v.l.n.r.): Pınar Coşkuner Genç (TUR), Ron Barak (ISR), Hans Vengberg (DEN), Triin Sepp (EST), Jos Spijkerman (NED), Karl Petter Haugen (NOR), Rainer Heinrich (Hamburg), Stefan Ibold (Hannover), Vic De Smedt (BEL), Stephen Procter (GBR), Keijo Tulomäki (FIN), Dr. Rainer Kornfeld (AUT), Dr. Jörn-Christoph Jansen (Güstrow), Utz Müller (Neubrandenburg), Max Käther (Berlin), Michal Jodlowski (POL)

„Der Tag beginnt üblicherweise mit der großen Lagebesprechung, die vom Hauptwettfahrtleiter geleitet wird. Hier kommen alle Bahnwettfahrtleiter, die Wasserwacht, das Landteam, das Pressebüro, die Wasserschutzpolizei und die Jury zusammen. Zunächst empfangen wir einen ausführlichen Livewetterbericht vom DWD. Nach einem kurzen aber guten Frühstück folgt dann das Jurymeeting mit allen 16 Schiedsrichtern unter meiner Leitung. Die Amtssprache innerhalb der Jury ist Englisch“, so Jörn-Christoph Jansen, der seine zehnte WARNEMÜNDER WOCHE in der Jury erlebte.

Nachdem die Schiedsrichter auf die Bahnen ‚Alpha‘ bis ‚Hotel‘ verteilt sind, geht es auf die Ostsee. Hier schiedsen immer zwei Schiedsrichter zusammen. Auf einem Kurs sind oft zwei bis drei Schiedsrichterboote zusammen, insgesamt also vier bis sechs Schiedsrichter. „Nach Rückkehr warten wir ab, ob es Proteste gibt und verhandeln diese sodann. Nicht selten haben Tage 12 bis 14 Stunden“, so Jörn-Christoph Jansen.

Doch der WVG stellt nicht nur den Jurychairman, sondern ist als Co-Organisator omnipräsent. So halfen Susanne Anders, Monika Jansen und Regine Schebeko beim Präparieren der Lunchpakete ab morgens halb sechs und beim Getränkeausschank am Nachmittag. Isa und Jürgen Kitta betreuten die Segler beim Verlassen des Hafens, stellten Slipwagen bereit, schenkten Getränke und Mahlzeiten aus oder halfen wieder, wo sie gebraucht wurden.

Wie schon von 2012 bis 2016 stellte der Wassersport-Verein-Güstrow 1928 e. V. (WVG) nun auch wieder eine komplette Wettfahrtleitung. Zunächst halfen die Güstrower auf den Kursen der Kiteboardeuropameisterschaft und des Laser Europacups, ehe sie schließlich den Kurs der H-Boote übernahmen. Unter Leitung von Carsten Jansen (WVG) wurden sieben Wettfahrten an drei Tagen gesegelt. Hilfreich standen dem WVG-Wettfahrtleiter dabei neben seinem Stellvertreter Jörg Hillenberg, auch Regine Schebeko, Susanne Anders, Marlit Hillenberg, Tobias Bayer, Holger Schmidt und Peter Karstens zur Verfügung. „Die H-Boote sind schicke und schnelle Schiffe, die auch die Ostsee überqueren können. Auf dem Güstrower Inselsee sind sie schon wegen des Tiefgangs nicht zu finden. Wir hoffen, dass wir ein bisschen Werbung machen konnten, sodass 2019 viel mehr H-Boot-Segler kommen, denn für 2020 bewirbt sich das Warnemünder Revier um die Weltmeisterschaft“, erläutert Carsten Jansen, der auch selbst zwei Tage vor Warnemünde segelte.

Die Kutter ZK10 trugen aufgrund des 800-jährigen Jubiläums der Hansestadt Rostock ihre Deutsche Meisterschaft im Rahmen der WARNEMÜNDER WOCHE aus. So kam es, dass der Wettfahrtleiter Carsten Jansen gemeinsam mit seiner Teterower Crew um Steuermann und WVG-Ehrenmitglied Hans-Werner Rix wie schon 2017 in Kiel erneut die Vizemeisterschaft gewinnen konnte. Für Volker Manski (WVG) war es das erste Silber.

Nicht vertreten war die im WVG meist gesegelte Klasse „Pirat“. „Die Klassenvereinigung hat die Teilnahme selbst abgesagt, weil drei Tage nach der WARNEMÜNDER WOCHE die Deutsche Meisterschaft auf dem Steinhuder Meer beginnt. Als Regattatraining wäre es sicherlich gut gewesen“, appelliert der WVG‑Vorsitzende Peter Anders, der gemeinsam mit Vorschotmann Peter Bark in Steinhude an den Start geht.

„Wir stehen hinter der WARNEMÜNDER WOCHE als Co-Ausrichter und werden auch 2019 wieder dabei sein. Wir planen erneut mit einer kompletten Wettfahrtleitung. Viele unserer Mitglieder nehmen sich dafür extra Urlaub“, blickt Peter Anders voraus. Auch mit Torsten Schranck, dem neuen Vorsitzenden des Warnemünder Segel-Clubs 1925 e. V., wollen die Güstrower in engen Kontakt treten und ihn demnächst zu einer gemeinsamen Vorstandssitzung einladen. „Bei einer Sitzung der Internationalen Jury war er als Gast schon dabei“, freut sich Jörn-Christoph Jansen, auch stellvertretender Vorsitzender des WVG.

Die 82. WARNEMÜNDER WOCHE hat Großes vor. So werden gleich zwei Weltmeisterschaften, die der Klasse J22 und die der Raceboarder, erneut der Laser Europacup und mehrere Deutsche Meisterschaften stattfinden. Irgendwo dazwischen wird man dann wieder Güstrower Segler finden, die helfen, segeln und schiedsrichten.

Jörn-Christoph Jansen

Wetter

Statistik

HeuteHeute282
GesternGestern558
Diese WocheDiese Woche1333
Dieser MonatDieser Monat8852
gesamtgesamt1482742
Max. 17.10.2018 : 1673