Wassersport-Verein-Güstrow 1928 e.V., An den Bootshäusern 13, 18273 Güstrow info@wvg1928.de

Güstrower Segler verfehlen knapp das Podium

WVG begrüßte 62 Segler zum 9. Güstrower Einhandpokal

Am Wochenende startete der Güstrower Einhandpokal auf dem Inselsee. Bereits zum 9. Mal lud der Wassersport-Verein-Güstrow 1928 e. V. (WVG) Segler der Jugendklassen Optimist und Laser zu sich auf den Inselsee. Seinen Namen verdankt der Pokal, weil nur Bootsklassen geladen sind, die von einer Hand gesegelt werden bzw. mit einer Person besetzt sind.

Bereits vor Beginn zeichnete sich sogar eine bessere Beteiligung ab als 2019: 62 Jugendsegler aus Schwerin, Rostock, Wismar, Greifswald, Plau am See, Röbel und Waren fanden wieder den Weg nach Güstrow. Mit 46 Booten war die Klasse Optimist am stärksten vertreten, aber auch die Laser-Klasse brachte 16 Segler an den Start. Aufgrund der Quarantänesituation an der Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock mussten einige Segler absagen; zunächst hatten 69 gemeldet.

„Wir haben die Meldezahlen aufgrund der Corona-Situation begrenzt. Das Meldeergebnis lag dennoch wieder über 50 Booten. Auf diesem Meldeniveau möchten wir die Regatta auch in Mecklenburg-Vorpommern etablieren. Dass 10 Optimisten mehr hier waren als 2019, zeigt auch den Stellenwert“, so Peter Anders, Vorsitzender des WVG.

Wieder waren Hygienekonzepte gefragt und es galt in allen Räumlichkeiten eine strenge Tragepflicht für einen Mund-Nase-Schutz. „Wir haben damit mittlerweile Erfahrung und unsere Konzepte weiterentwickelt. Dank dem SV Einheit Güstrow, unserem Nachbarverein, haben wir auch genügend Liegeplätze und noch mehr Sanitärräume“, erläutert Dr. Jörn-Christoph Jansen, der das Organisationsbüro leitete.

Im Mittelpunkt stand aber das Segeln. Die Farben des gastgebenden WVG vertraten insgesamt sechs Optimistensegler, wobei drei weitere Jugendsegler krankheitsbedingt vorsichtshalber nicht antraten. „Wir trainieren seit Juni wieder zwei Mal in der Woche immer mittwochs und freitags. Unsere Jüngsten haben dieses Jahr angefangen, aber die erfahreneren Optimistensegler haben schon zwei bis drei Jahre Erfahrung und werden nun bald in den Laser 4.7 umsteigen“, erläutert Ludger Jacobs, Jugendobmann des WVG.

Dementsprechend war der WVG bei den Optimisten mit Luiz Paul Antes (12), Karl-Ferdinand Stieblich (12), Tim Bennet Krings (11), Alexander Regner (11), Franz-Theodor Stieblich (10) und Anton-Maximilian Stieblich (8) gut vertreten.

Bei der Bootsklasse Laser 4.7 (Segelfläche 4,7 qm) segelte so auch nur Nina Müller (16 Jahre) mit, da vier Segler aus dieser Bootsklasse in den Piraten umgestiegen sind und für die Internationale Deutsche Meisterschaft, die Mitte Oktober in Hamburg stattfinden wird, trainierten.

Am Sonnabend zeigte sich der Inselsee spätsommerlich mit leichten Winden um 1-2 Beaufort. Nach einer Startverschiebung begann die erste Wettfahrt erst am frühen Nachmittag. Als nach der 3. Wettfahrt der Wind ganz ausblieb, war dennoch früher als geplant Feierabend. Auch am Sonntag präsentierte sich der See, nachdem sich der Nebel gelichtet hatte, erneut spiegelglatt und setzte erst gegen 11:30 Uhr ein. Wenigstens zu einer Wettfahrt konnte Wettfahrtleiter Carsten Jansen (WVG) die Boote bei zwei Beaufort noch auf den Kurs schicken.

Von den insgesamt vier Wettfahrten bei den Optimisten ersegelte Anthony Vollmer (10) vom Röbeler-Seglerverein „Müritz“ e. V. zweimal den ersten Platz und gewann so den 9. Güstrower Einhandpokal knapp vor Marlon Bunge (12, Wismar), der sich den Sieg in der letzten Wettfahrt sicherte. Auf den 3. Platz segelte Malea Hochbaum (9, Schwerin), die punktgleich mit ihrem Vereinskameraden Jonas Krüger (12) war, der nur aufgrund der schlechteren Einzelplatzierung auf dem undankbaren 4. Platz landete.

Bester Güstrower auf Platz fünf mit nur drei Punkten Rückstand auf das Podium wurde Tim Bennet Krings (WVG). Auch Jirka Wiesenberg (14, Einheit Güstrow) segelte auf Platz 7 in die Top Ten. Karl-Ferdinand Stieblich (WVG) als 11., Luiz Paul Antes (WVG) als 12. und Franz-Theodor Stieblich (WVG) als 13. verfehlten die Top Ten nur äußerst knapp. Alexander Regener auf Platz 24 verdarb sich mit der schlechtesten Platzierung in der finalen Wettfahrt einen Platz in der ersten Hälfte.

„Die Steigerung zum letzten Jahr ist in der Breite sehr erfreulich. Das Potential ist da. Unsere Optisegler haben fast alle ein oder zwei Einzelplätze in den Topten. Mit ein bisschen mehr Konstanz, die nur über Training und noch mehr in der Wettkampfpraxis erlangt werden kann, werden sich die Leistungen weiterhin steigern lassen“, weiß Peter Anders aus Erfahrung.

In der Klasse Laser 4.7 setzte sich Jesse Mo Mett (13, Mecklenburgischer Yachtclub Rostock e. V.), der drei der vier Wettfahrten gewann, deutlich vor Florentine Heidenreich (15, Warnemünde) und Lorenz Hackbusch (13, Röbel) durch. Als Elfte verpasste Nina Müller die Top Ten nur um zwei Punkte.

„Insgesamt sind wir mit der Veranstaltung sehr zufrieden und hoffen, es hat insbesondere den Seglern gefallen. Als Gastgeber waren wir mit fast allen unseren Optimistenseglern im ersten Drittel. Dass wir das Podium knapp verfehlt haben, ist Ansporn, weiter zu trainieren. Gerne möchten wir zum 10. Einhandpokal 2021 wieder viele Segler auf dem Inselsee und beim WVG begrüßen“, blickte der WVG‑Vorsitzende Peter Anders schon auf das Jubiläum im nächsten Jahr.

Schon in rund drei Wochen veranstaltet der WVG 1928 e. V. mit Regatten der Piraten und der olympischen Finn-Dinghys um „Nebelbeil“ und „Nebelwelle“ erneut Segelwettkämpfe auf dem Inselsee. Dann werden amtierende Europa- und Weltmeister nach Güstrow kommen.


Ergebnis – „Optimist B“:
1. Anthony Vollmer (Röbel) 8 Pkt.
2. Marlon Bunge (Wismar) 10 Pkt.
3. Malea Hochbaum (Schwerin) 15 Pkt.
:
5. Tim Bennet Krings (WVG) 18 Pkt.
7. Jirka Wiesenberg (Einheit Güstrow), 20 Pkt.
11. Karl-Ferdinand Stieblich (WVG) 31 Pkt.
12. Luiz Paul Antes (WVG) 33 Pkt.
13. Franz-Theodor Stieblich (WVG) 36 Pkt.

Ergebnis – „Laser 4.7“:
1. Jesse Mo Mett (Rostock) 3 Pkt.
2. Florentine Heidenreich (Warnemünde) 9 Pkt.
3. Lorenz Hackbuch (Röbel) 10 Pkt.
:
11. Nina Müller (WVG) 30 Pkt.


Jörn-Christoph Jansen

Wetter

Statistik

HeuteHeute220
GesternGestern1046
Diese WocheDiese Woche4328
Dieser MonatDieser Monat25099
gesamtgesamt2255040
Max. 03.08.2020 : 1729

Login Form